Fragen & Antworten

Worauf ist vor einer Tattooentfernung-Laserbehandlung zu achten?

Vor einer Laserbehandlung sollte die zu behandelnde Stelle durch einen Dermatologen geprüft und als unbedenklich erklärt werden. Bei gebräunter Haut besteht das Risiko einer unerwünschten Aufhellung (Hypopigmentation). Aus diesem Grund sollte auf Sonnenbäder verzichtet werden. Dies gilt selbstverständlich auch für Solarienbesuche. Mindestens 14 Tage vor jeder Lasersitzung muss auf blutverdünnende Medikamente wie z.B. Aspirin, Sintrom, Marcoumar oder Produkte, welche die Lichtempfindlichkeit der Haut verändern wie, Johanniskraut, Tetrazykline oder Roaccutan usw. unbedingt verzichtet werden. Zudem sollte man in guter körperlicher Verfassung und gesund sein.

Drucken

certificate

Behandlungserfolge

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.